Geflügelhof 2008 - www.rgzv-schiffweiler.de - Rassegeflügelzuchtverein Schiffweiler - Saarland

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
letzte Änderung
09 April 2019
Direkt zum Seiteninhalt
Besucher

Blättche Juli 2008

Der Rassegeflügelzuchtverein berichtet:


Am Sonntag, den 8. Juni trafen sich die Kinder, Jugendliche und ihre Eltern um 14.00 Uhr auf dem Geflügelhof, unseres Vereinskollegen Josef Rose, in Mainzweiler zu einer Führung.


Zuerst gingen wir gemeinsam zu den Ponys und ihren Fohlen auf eine wunderschön gelegene, große Weide. Als Josef die Tiere rief kamen sie sofort zu uns gelaufen. Für uns war dies ein tolles Erlebnis. Alle Ponys waren so zutraulich, dass wir sie streicheln konnten. Auch das jüngste Pony, es war noch keinen Tag alt, konnten wir in den Arm nehmen.

Eine weitere Attraktion war der Zugang zu einem alten Kalkstollen, der sich auf der gleichen Weide befindet. Diesen alten Zugang konnten wir mit der Taschenlampe erleuchten und bestaunen. Dann hieß es leider Abschied nehmen von den zauberhaften Ponys und wir gingen zu den Hühnern, die ebenfalls sehr interessant sind. Am Hühnerstall angekommen bestaunen wir die 7000 Hennen, die uns schon neugierig entgegen blickten.


Josef erzählte uns, dass er von diesen Tieren pro Tag ca. 6000 Eier erhält. Der Futterverbrauch für diese Tiere beläuft sich auf ca. 900kg Körnerfutter. Wir staunten nicht schlecht über die Stalleinteilung, den Scharrraum und die Sandfläche zum Sandbaden. Im Stall befinden sich die Sitzstangen in gleicher Höhe für alle Tiere. Die Legenester befinden sich auf der kompletten Frontseite des Stalles und sind mit entsprechenden Vorhängen und schwacher Beleuchtung ausgestattet. Im Stall läuft in bestimmten Zeitabständen die Futterkette durch. Hierbei können alle Hühner so viel picken wie sie wollen. Die Versorgung mit frischem Wasser ist jederzeit durch ständigen Umlauf gewährleistet. Alle Hühner können jederzeit durch geöffnete Luken ins Freie in den überdachten Scharrraum.

Pferde
Freilauf

Durch eine kleine Mauer ist das Sandbad
vom Scharrraum getrennt. Dieses Sandbad ist ebenfalls überdacht und mit staubfreiem Flusssand gefüllt. Vom Sandbad aus besteht wiederum die Möglichkeit für alle Hühner durch geöffnete Luken auf die grüne Weide zu gelangen.


Die Besichtigung der Eiersortiermaschine stieß auf großes Interesse aller Beteiligten. Diese Maschine ist in der Lage die Eier mit der entsprechenden Kennzeichnung zu beschriften. Außerdem werden in dieser Maschine die Eier gewogen und in entsprechenden  Kategorien eingestuft und sortiert. Das Verpacken der Eier findet hier noch von Hand statt.

Am Ende der Führung überreichte Kevin ein kleines Geschenk als Dankeschön an Josef Rose und bedankte sich im Namen aller Besucher für die erklärenden Worte und die hervorragende Führung.

Es war ein schöner sonniger Tag auf dem Hof. Es hat mich sehr gefreut, dass viele Kinder, Jugendliche und ihre Eltern an der Führung teilnahmen. Unser 1. Vorsitzender Werner Sann war stolz auf diese gelungene
Veranstaltung. Hieran erkennt man das große Interesse aller Mitglieder am Gestalten des Vereinslebens.

An dieser Stelle möchte ich mich bei unserem 1. Vorsitzenden Werner für die ständigen Bemühungen um alle Belange des Vereins bedanken. Besonders hervorheben möchte ich noch, dass er ständig bemüht ist eine harmonische Basis für alle Vereinsmitglieder zu schaffen.



Jugendleiterin

Claudia Bonner

Sortiermaschine
-- Uhr
Zurück zum Seiteninhalt